Ist Donkey Kong das beste Oldschool Spiel?

Ist Donkey Kong das beste Oldschool Spiel?

Ist Donkey Kong das beste Oldschool Spiel?

Donkey Kong ist ein Spiel das man als erstes Spielhallen 1981 fand. Donkey Kong ist eines der beliebtesten und bekanntesten Videospiele. Dieses Spiel entwickelt sich immer weiter und nach dem Spielhallenautomaten, fand man dieses Spiel auch bei den Unternehmen Nintendo und Tsüshinki. Bei dem Spiel Donkey Kong ist der Spieler Tischlers Jumpman. Die Aufgabe ist es seine Freundin aus den Händen des Gorillas zu befreien. Der Gorilla trägt den Namen Donkey Kong. 60.000 Automaten wurden ungefähr in den USA verkauft und das war ein großer Erfolg für das Spiel. Als die Spielautomaten veröffentlicht wurden, gab viele Weiterentwicklungen für die Videospielkonsolen. 1980 war Donkey Kong das beliebteste Arcade Spiel. Geschichtenerzählung der Videospiele wurden von dem Spiel Donkey Kong geprägt.

Donkey Kong- eines der ersten Plattform Genres

Das Spiel Donkey Kong war eines der ersten Plattform Genres. 1981 wurde dieses Spiel veröffentlicht und wurde zum beliebtesten Spiel in der Spielhalle. Die Aufgabe war es die Spielfigur über eine Reihe von Plattformen zu Steuern und dabei den Objekten auszuweichen. Donkey Kong war der Letze Versuch von Nintendo auf dem nordamerikanischen markt Fuß zu fassen. Der Charakter Jumpman wurde später in Mario umbenannt und machte so Karriere. Seine Aufgabe ist es die Lady zu retten. Die Lady wurde später in Pauline umbenannt. Aus Donkey Kong wurde eine Serie, die sich bis heute auf der aktuellsten Konsole Generationen fortgesetzt hat.

Das Spielprinzip

In dem Spiel Donkey Kong gibt es zwei Seitenansichten. Den Charakter Jumpman übernimmt der Spieler. Jumpman wird auch Mario genannt. Man muss in verschiedene Spielstufen das Ziel erreichen. Donkey Kong stellt Fallen auf und diese muss man ausweichen. Jumpman kann seitwärts laufen, Leiten hinaufklätern und springen. In diesem Spiel hat Jumpman drei Leben. Die Leben können verloren gehen, wenn von einer bestimmten höhe herunterfällt, wenn er von einem seiner Gegner angefasst wird oder wenn die vorgegebene Zeit abläuft. Das Spiel ist vorbei, wenn er keine Leben mehr hat.

In dem Spiel Donkey Kong kann man Punkte durch Aktionen erreichen. Punkte können auch erhalten werden, wenn nach einer Stufe, die man Abgeschlossen hat noch Zeit übrig hat. Es gibt insgesamt vier Stufen. Es sind auch Gegenstände von der Freundin im Spiel verteilt. Dazu zählen Schirm, Geldbörse und einen Hut. Durch das einsammeln bekommt man Bonuspunkte.

Varianten und Aufbau des Automaten

Das Spiel Donkey Kong wurde in drei Gehäusevarianten angeboten. Einmal als Spielhallen-Standmodell, als Cocktail-Tisch und als Mini Cabinet. Meistens wurde an dem Standmodell gespielt. Die Seitenwände und Front waren zu Anfang Rot und danach Hellblau. Der Cocktail-Tisch kann im sitzen bedient werden. Die Gehäuse aller Bauarten sind mit einem Netzteil, einer Bedienerleiste mit Joysticks und drei Tasten, dem Münzprüfer, einer Anzeigeeinheit und mit Computerplatinen ausgestattet. Auf der Platine befinden sich DIP-Schalter. Dadurch lassen sich die Anzahl der Versuche, der Punktestand und die Freispiele vom Automatenbetreiber einstellen.

Das Konzept des Spielprinzips

Zuerst wurden ein paar Arcade Spiele analysiert um zu ermitteln, welche Eigenschaften für Spielspaß sorgen. Aufgrund einer schwachen Hardware konnten viele Ideen nicht umgesetzt werden. Zum Beispiel sollte eine Wippe mit in das Spiel eingebaut werden, aber dies wurde von der Hardware nicht möglich gemacht. Damit der Arcade Automat nicht überfordert wird, wurde von den Entwicklern nur simple Elemente ein das Spiel eingebaut. Es war aber möglich im Spiel Fässer herunterrollen zu lassen, Leitern einzubauen die das Gerüst miteinander zu verbinden und die Spielfigur konnte das Gerüst passieren. Damit die Figur von den Fässern nicht getroffen wird, konnte sie auf eine Leiter klettern. Eigentlich sollten die vier Stufen des Spiels miteinander verbunden sein. Die Hardware ließ dies aber nicht zu, deswegen mussten vier unabhängige Level entstehen. Zu Anfang haben die Programmierer diese Struktur nicht verstanden. Sie dachten das man vier eigenständige Spiele herstellen muss.

RRGames.net

Hinterlasse einen Kommentar

Create Account



Log In Your Account